Unterwegs mit dem Radl

So schönes Wetter heute, da ist es doch klar, dass mein Papa und ich wieder losgeradelt sind. Über Abensberg ging’s nach Sandharlanden und dann nach Eining. Dort sind wir nicht im Biergarten eingekehrt, sondern mit der Fähre über die Donau gefahren. Das war lustig, weil die Fähre keinen Motor hat und nur mit der Strömung ans andere Ufer fährt. Drüben angekommen sind wir auf dem Damm nach Neustadt und dann Richtung Pförring gefahren, vorher aber Richtung Schwaig abgebogen. Von dort gings durch den Wald nach Ursbach, Neukirchen, Train und Siegenburg und von dort aus über Dürnhart und Biburg wieder nach Hause. Das hat mir super gefallen und beim radeln denke ich gar nicht mehr so viel an die blöden Schmerzen in meinen Beinen.