Ein Ferientag in Regensburg

Gestern waren Mama, Papa und ich in Regensburg. Als erstes waren wir in einem großen grauen Betonhaus mit dem Name „Haus der bayerischen Geschichte“, das aussieht wie ein Parkhaus. Da drin war’s total langweilig. Ich glaube aber, dass es Mama und Papa trotzdem interessant gefunden haben. Komisch.
Danach haben wir was gegessen und sind dann mit dem Schiff auf der Donau bis zur Walhalla und wieder zurück gefahren. Das war super, aber ganz schön heiss. Als wir dann wieder daheim waren, wollte ich erstmal in mein Bett und hab mich ausgeruht.

Unterwegs

Heute waren mein Papa und ich wieder mit dem Radl unterwegs. 55 Kilometer haben wir geschafft. Schaut mal, was meine Mama mir für ein tolles Sonnenschutzdach genäht hat. Weil ich keinen Hut und keine Mütze aufsetzen mag, hat die Mama sich das Sonnendach einfallen lassen. Eine passende Fahne und einen Überzug für mein Sitzkissen hat sie auch gleich genäht.

Radlsonntag

Gleich heute früh, als es noch nicht so warm war, sind mein Papa und ich losgeradelt. Wir haben eine ganz schön große Runde gedreht und sind bis nach Vohburg geradelt.

Danach sind wir alle drei nach Münchsmünster zum Baustellencafé auf dem Hollerhof gefahren und in den Biergarten in der Birkenheide. Das war ein schöner Tag!

OBACHT

Mein Papa hat ein leuchtend gelbes „Nummernschild“ für meinen Fahrradanhänger machen lassen, auf dem „OBACHT“ steht, damit uns die Autofahrer besser sehen und noch besser aufpassen, also Obacht geben, wenn wir mit dem Radl unterwegs sind.

Weil es morgen auch so schönes Wetter wie heute wird, werden wir bestimmt losradeln. Also, liebe Leute, wenn Ihr „OBACHT“ seht, dann bin ich das mit meinem Papa, dann gebt bitte Obacht! Dankeschön.

Montag ist Ergotherapietag

Jeden Montag bin ich zur Ergotherapie bei Flo, wo ich immer ganz viel mit meiner linken Hand machen muss. Der Flo lässt sich immer wieder was neues einfallen, damit die linke Hand trainiert wird. Das macht richtig Spaß, ist aber auch ganz schön anstrengend.

Endlich wieder radeln

Weil ich einen neuen Radlanhänger habe, sind mein Papa und ich heute unsere erste Tour geradelt. Weil morgen auch wieder schönes Wetter ist, haben wir schon die nächste Tour geplant. Hoffentlich können wir noch gaaanz viele Radltouren unternehmen.

Nachtwanderung

Jetzt bin ich ja wieder regelmäßig mit meinem Thomy Walker unterwegs. Das ist zwar immer noch anstrengend für mich, aber ich bleibe tapfer dabei. Damit es ein bisschen spannender wird, haben mein Papa und ich heute eine Nachtwanderung gemacht. Mein Papa hat eine Taschenlampe am Thomy Walker festgemacht und überall das Licht ausgemacht, sodass wir im Dunklen unterwegs waren und nur das Licht von der Taschenlampe hatten. Das war ganz schön spannend …

Dankeschön

Dankeschön an alle meine Helden und an alle, die es noch werden wollen, dass Ihr meiner Mama und meinem Papa bei den Sachen helft, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden und die sie selbst bezahlen müssen.

Im Sanitätshaus

Am Freitagnachmittag sind meine Mama und mein Papa mit mir zusammen nach Ingolstadt ins Sanitätshaus gefahren. Weil ich schon wieder gewachsen bin, brauche ich einen neuen Rolli und damit ich in der Schule während dem Unterricht nicht die ganze Zeit sitzen muss, brauche ich einen Stehständer. Außerdem brauche ich einen Lifter, damit ich wieder in meinen Rolli komme, wenn ich auf dem Fußboden gespielt habe, was ich doch so gern mache. Im Sanitätshaus war’s ganz schön anstrengend, weil ich mehrere Stehständer, Rollis und Lifter ausprobieren musste. Seit ein paar Tagen tut mein linkes Bein weh. Mein Orthopäde sagt, dass das von dem Nerv kommt, der bei der Operation im letzten Jahr vielleicht zu fest gedehnt wurde und der jetzt wieder „aufwacht“. Drückt alle ganz fest die Daumen, dass mein Fuß bald wieder „aufwacht“, weil ich doch bald wieder mit dem Thomy Walker loslaufen will.

Der Flo – mein neuer Ergotherapeut

Heute nachmittag war ich zusammen mit meinem Papa schon zum zweiten Mal bei meinem neuen Ergotherapeuten, dem Flo. Wir haben zusammen getrommelt, was mir richtig viel Spaß gemacht hat. Nach dem trommeln haben wir mit Rasierschaum rumgematscht und ich glaube, das hat dem Flo genauso viel Spaß gemacht, wie mir. Ich musste ganz oft meine linke Hand benutzen und Flo hat drauf geachtet, dass ich das beim trommeln und beim matschen gemacht hab.