EEG ohne Sedierung

Gestern war ich mit meiner Mama beim Neurologe. In bestimmten Abständen muss ein EEG gemacht werden. Das ist ganz schön blöd, weil ich da immer eine leichte Narkose brauche, damit ich die Kabel nicht rausreisse, weil ich doch immer so ein bisschen hibbelig bin.

Gestern war aber alles anders. Ich habe 20 Minuten lang durchgehalten und ganz ruhig mit dem Plüsch-Uhu gespielt, den mein Papa mir neulich geschenkt hat, als wir ihn bei der Arbeit besucht haben.

Nach einer halben Stunde war alles vorbei und meine Mama und ich sind wieder nach Hause gefahren. Hoffentlich klappt das ab jetzt immer so, denn Narkosen sind doof.