Der Innowalk und ich

Gestern war ein ganz schön aufregender Nachmittag für mich, aber auch für meine Mama und meinen Papa: Ich habe den Innowalk bekommen!

Wie Ihr ja wisst, kämpft meine Mama seit einem Jahr mit der Krankenkasse, damit ich den Innowalk bekomme. Leider hat sie diesen Kampf verloren und die Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht. Deshalb ist ein Kunde von meinem Papa eingesprungen. Dem Kunde gehört die Firma TimeTEX in Riedenburg, bei der es ganz tolle Sachen zu kaufen gibt. Die Miete für ein halbes Jahr wurde von der Hercher-Familienstiftung übernommen. Dafür ein ganz dickes Dankeschön von mir und meinen Eltern!

Gestern Nachmittag wurde er von einem Techniker für mich eingestellt und dann ging’s auch schon los mit der ersten Übungsrunde. Die war zwar noch ein bisschen kurz, aber wenn ich täglich trainiere, wird es jeden Tag ein bisschen mehr.

Wenn mein Training im nächsten halben Jahr gut läuft und wir gute Erfolge sehen, dann könnten meine Mama und mein Papa den Innowalk für mich kaufen, aber das klappt nur, weil immer wieder meine Helden für mich spenden. Mein Spendenkonto findet man übrigens, wenn man ganz oben auf dieser Seite auf Spenden klickt. Danke, danke, danke an alle, die schon gespendet haben und regelmäßig spenden und natürlich auch an alle, die noch spenden werden. Ihr seid meine Helden!